Viereinhalb Jahre Haft für "Mühlengeist"-Wirt

 

Mühlengeist

BALINGEN. Der ehemalige Wirt des Balinger "Mühlengeist" ist am Mittwochmorgen wegen schwerer Brandstiftung zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden ...

SIEHE AUCH: "Mühlengeist" - am Mittwoch fällt das Urteil

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 46-jährige das beliebte Ausflugslokal am 2. August 2010 niedergebrannt hatte, um die Versicherungssumme zu kassieren.

Nach den Plädoyers von Staatsanwalt und Verteidiger hatte der Angeklagte vergangene Woche noch unter Tränen seine Unschuld beteuert.

Der mitangeklagte Bruder des 46-Jährigen indes wurde freigesprochen: Ihm konnte nicht nachgewiesen werden, dem damaligen Wirt bei der Brandstiftung geholfen zu haben.

Der "Mühlengeist"-Wirt war kein unbeschriebenes Blatt: Im Lauf der 22 Verhandlungstage vor der Großen Strafkammer des Hechinger Landgerichts hatte er nach und nach eingeräumt, Waren im Wert von mindestens 200.000 Euro an der Kasse eines Großmarkts vorbeigeschleust und Schwarzgeld in Höhe von mehreren hunderttausend Euro im Ausland deponiert zu haben. Versicherungen hat er als "Selbstbedienungsläden" betrachtet, Nobelkarossen absichtlich geschrottet und dafür kassiert. Nun geht auch noch schwere Brandstiftung auf sein Konto.

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleinere Text-Box | größere Text-Box

security image
Bitte den Sicherheits-Code eintragen *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

busy
( 0 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de