Mit 200 km/h durch Endingen? Total gaga!

 

Da stimmt was nicht

BALINGEN. Zu schnell, um wahr zu sein: Die neu aufgestellte Tempoanzeige an der Endinger Ortsdurchfahrt ist, das muss einfach mal gesagt sein, total gaga ...

Die Tafel wurde vor wenigen Wochen im Zusammenhang mit der nächtlichen Tempo-30-Regelung installiert. Eigentlich soll sie Autofahrer darauf aufmerksam machen, wie schnell sie unterwegs sind – aber jetzt wird sie immer mehr zur Lachnummer. Ihr vertrauen sollte man auf keinen Fall, denn es kommt regelmäßig vor, dass sie für Autos, die auf der Schömberger Straße in Richtung Balingen im Stau stehen, eine Geschwindigkeit von fast 200 Stundenkilometern anzeigt.

Vielleicht steckt, wer weiß, dahinter aber auch die Endinger Bürgerinitiative, die sich für die Tempo-30-Regelung stark gemacht hat – möglicherweise hat ein technikbegeistertes Mitglied an der Tafel rumgefummelt, um Endingen zum Schreckens-Ort für Autofahrer zu machen. Zum Glück kann das Ding nicht blitzen, sonst hätte es schon viele erwischt. So sorgt die Anzeige nur für Lachen und Kopfschütteln.

Kommentare (1)add comment

Melkstier schrieb:

da gibt`s nichts mehr zum Lachen!
Bei allem Verständnis für die unmittelbaren Anwohner der B27 möchte ich dennoch meinem Ärger Ausdruck verleihen. Auch mich hat der Blitz getroffen, als ich nachts mit ca. 50 km/h durch diesen Flecken "gerast" bin. Als Ortsfremder ist man nicht unbedingt über jeden Schildbürgerstreich informiert; auch kommt man im deutschen Schilderwald nicht immer mit dem vielen Lesen nach! Ich möchte stark bezweifeln, dass sich diese Schikane lärmmindernd auswirken wird. Eher glaube ich, dass solche Gängeleien noch mehr zur Politverdrossenheit beitragen. Was ist der nächste Schritt? Arrest oder gar zum Schafott? Letzteres möchte ich deshalb ausschließen, weil man dann nicht mehr gemolken werden kann! Warum baut man denn mit den immensen Steuer-Einnahmen aus Sprit und Kfz.-Steuer keine Umfahrungen für die betroffenen Anwohner? Wie so oft wird der Weg des geringsten Widerstands und der weiteren Einnahmen-Optimierung zwecks Mästung des Verwaltungsapparates gegangen. Es ist schlicht und edel zum Kotzen!
 
09.05.2012 10:35 Uhr

Kommentar schreiben
kleinere Text-Box | größere Text-Box

security image
Bitte den Sicherheits-Code eintragen *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

busy
( 0 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de