Daniele Negroni: "Luca und ich sind nicht die Einzigen"

 

Daniele Negroni

Ganz knapp hat Daniele Negroni den Superstar-Titel verpasst. Jetzt veröffentlicht er sein erstes Album. Den Konkurrenzkampf mit Luca Hänni aber sieht er gelassen ...

SIEHE AUCH: Luca Hänni - "Ich bin so was von dankbar"

woodZ: Daniele, du bist im "DSDS"-Finale knapp gescheitert! Wie war das für dich?
Daniele Negroni: Die Entscheidung der Zuschauer war überraschend eng. Anfangs dachte ich, dass Luca vielleicht mit einem größeren Vorsprung gewinnt. Ich hatte auch das Gefühl, das er gewinnt, aber ich wollte es nicht wahrhaben. Trotzdem habe ich gekämpft und mein Bestes gegeben - letztendlich hat es nicht gereicht. Ich bin jetzt aber nicht enttäuscht, sondern blicke nach vorne, denn jetzt werden meine Single und mein Album veröffentlicht.

Denkst du, dass die RTL-Panne für dich das Aus bedeutet hat? Immerhin hattest du bis zum Halbfinale mehr Anrufer als Luca ...
Nein, die Panne hat nichts damit zu tun. Jeder Mensch kann mal einen Fehler machen - ich kann einen Fehler auf der Bühne machen und jemand anderes kann genauso einen Fehler am PC machen. Ich bin froh, dass das Ganze aufgeklärt wurde und deswegen bin ich auch zufrieden in die Final-Show gegangen.

Hat "DSDS" dich verändert?
Oh, "DSDS" hat mich sehr stark verändert! Von der Persönlichkeit her bin ich erwachsener geworden und habe viel Musikalisches dazu gelernt. Zudem habe ich den ganzen Hype kennengelernt. Es ist auf jeden Fall ein sehr erfahrungsreicher Job gewesen, den ich dort gemacht habe.

Als "Bad Boy" wurdest du bei "DSDS" betitelt. Möchtest du das Image weiterhin beibehalten oder stört es dich?
Das Image "Bad Boy" ist nicht nur schlecht! Ich bin ein "Bad Boy", der nicht mehr so bad ist, sondern nun eher happy und lebensfroh. Ein "Bad Boy", der Gas geben kann, wenn er möchte.

Was bringt dich total auf die Palme?
Streiten. Am Anfang habe ich vielleicht noch viel mitdiskutiert, aber mittlerweile regt mich das Streiten nur noch auf!

Du bist dafür bekannt, dass du oft deine Haarfarbe wechselst. Gibt es etwas, was du niemals mit deinen Haaren anstellen würdest?
Ich würde mir keine Glatze rasieren lassen.

Warum ist dein erstes Album "Crazy" total verrückt?
... weil es einfach verrückt ist und ein Verrückter das Album singt. Die CD enthält sehr viele Facetten von mir: Gefühle, Spaß, Rock und auch mal ein bisschen sexy - aus diesem Grund ist sie auch sehr crazy.

Du hast mal gesagt, dass du Musik im R'n'B-Bereich machen möchtest. Ist auch etwas auf der CD enthalten, das in diese Richtung geht?
Vielleicht ein bisschen, aber nicht stark. Ich bin auch nicht mehr so der R'n'B-Fan. Zwar höre ich es mir gerne an, aber ich kann es nicht nachsingen, weil ich nicht die Stimme dafür habe.



Beitragsseiten
Daniele Negroni: "Luca und ich sind nicht die Einzigen"
Seite 2: 'Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen war gut'
Alle Seiten
( 40 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de