"Das Bourne Vermächtnis": Action mit offenem Ende

 

Bourne Vermächtnis

Schöner sehen mit woodZ! Diese Woche im woodZ DVD-Check: "Das Bourne Vermächtnis" - vierter Teil der mega-erfolgreichen Blockbuster-Reihe ...

Website

Das Bourne Vermächtnis
USA 2012, 130 min., FSK: ab 12

Cast: Jeremy Renner, Rachel Weisz
Regie: Tony Gilroy
Verleih: Universal Pictures
Verkaufsstart: 10. Januar 2013

"Die Bourne Identität". "Die Bourne Verschwörung". "Das Bourne Ultimatum". Und jetzt: "Das Bourne Vermächtnis". Der Drehbuchautor der ersten Sequels übernahm das Regie-Zepter, brachte neue Darsteller ins Rennen und erzählt Robert Ludlums höchst erfolgreiches Agenten-Epos weiter. Dabei wird die Masse an bislang erzählten und nun weiter zu führenden Erzählsträngen langsam zur Last - andererseits sorgt solide Action für einen durchgängig spannenden Thriller.

Aaron Cross (Jeremy Renner) ist einer der genmanipulierten Superagenten, die von Geheimdiensten zur Terrorbekämpfung gezüchtet wurden. Da das gesamte "Outcome"-Projekt außer Kontrolle geraten ist, sehen sich die Verantwortlichen gezwungen, ihre menschlichen Killermaschinen nacheinander zu eliminieren.

Aaron Cross ("Ergebnis Nummer 5") gelingt zunächst die Flucht nach Alaska, doch die Überwachungstechnik aus der Luft schützt auch ihn nicht dauerhaft vor Entdeckung. Zum Glück trifft Aaron auf die Wissenschaftlerin Dr. Marta Shering (Rachel Weisz), die ihm zu einer Genmanipulation verhelfen will, welche ihm das Überleben mit seinen Superkräften dauerhaft ermöglichen soll.

Leider befindet sich das Speziallabor für diesen Eingriff auf den Philippinen - was die Flucht von Aaron und Marta zu einem fast endlosen Gewalt-Trip um die halbe Welt werden lässt.

Fazit:
Ohne logische Lücken und fragwürdige Gut-Böse-Schablonen kommt wohl kein Thriller dieser Größenordnung aus. Aber die stringente Erzählung, die klare Inszenierung ohne trendige Video-Clip-Attitüden sowie handwerklich perfekt umgesetzte und teilweise sehr originelle Action hält einen das Ganze durchweg bei der Stange. Leider bleibt auch diesmal aus fortsetzungstechnischen Gründen das Ende ziemlich offen.

4 von 5 woodZies

Kommentare (0)add comment

Kommentar schreiben
kleinere Text-Box | größere Text-Box

security image
Bitte den Sicherheits-Code eintragen *

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

busy
( 0 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de