Erdbeben: Alles, was du wissen musst - Unterschied zwischen Erd- und Seebeben

 
SeebebenUnterschied zwischen Erd- und Seebeben
Bei einem Erdbeben, dessen Zentrum unterhalb des Meeresbodens liegt, spricht man von Seebeben. Ist dieses Beben sehr stark, kann dadurch ein Tsunami ausgelöst werden, der bis zu 100 Meter hohe Wellenberge zur Folge haben kann.
Ein Seebeben im Indischen Ozean löste im Dezember 2004 eine der schlimmsten Tsunamikatastrophen der Geschichte aus. Die Flutwelle drang mehrere tausend Kilometer vor und tötete mehr als 230.000 Menschen.

Wieso können Erdbeben nicht vorhergesagt werden?
Auch wenn Wissenschaftler die genauen Ursachen eines Erdbebens mittlerweile kennen, können sie Beben nicht zeitlich vorhersagen. Einzig die Wahrscheinlichkeit für ein Erdbeben an einem bestimmten Ort kann angegeben werden.
Doch selbst wenn man Beben voraussagen könnte: Wie groß wäre die Gefahr einer Massenpanik und damit einhergehender Opfer?

Wieso spüren dann Tiere ein nahendes Erdbeben?
So wie Tiere lange vorher den Wechsel von Wetter und Jahreszeiten fühlen können, können sie oft auch drohende Erdbeben spüren. Durch ihr ungewöhnliches Verhalten warnten Tiere etwa im Jahr 1975 die Menschen in China vor einem Erdbeben.

Beitragsseiten
Erdbeben: Alles, was du wissen musst
Wie entsteht ein Erdbeben?
Was bedeutet Epizentrum?
Unterschied zwischen Erd- und Seebeben
Wie viele Erdbeben gibt es im Jahr?
Wie kann man sich vor Erdbeben schützen?
Alle Seiten
( 135 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de