Erdbeben: Alles, was du wissen musst - Was bedeutet Epizentrum?

 
EpizentrumWas bedeutet Epizentrum?
Anders als oft vermutet ist das Epizentrum nicht das Zentrum des Erdbebens, sondern der Punkt an der Erdoberfläche, unter dem das Zentrum des Erdbebens liegt. Wenn also das Erdbeben zehn Kilometer unter der Erdoberfläche stattfindet, ist das Epizentrum zehn Kilometer weiter oben. Das Zentrum des Erdbebens wiederum nennt man Hypozentrum.

Wie misst man die Stärke eines Erdbebens?
Ein Erdbeben erzeugt Wellen. Diese werden von einem sogenannten Seismographen aufgezeichnet. Die Stärke eines Erdbebens wird mit der Richterskala beschrieben, die nach dem amerikanischen Wissenschaftler Charles F. Richter benannt wurde.
 
Ab welcher Stärke ist ein Erdbeben gefährlich?
Vom Menschen spürbar sind Erdbeben erst ab etwa Stufe 3 auf der Richterskala. Ab Stufe 5 können Schäden an Gebäuden entstehen. Von einem starken Beben spricht man ab Stufe 6. Ein Beben von Stufe 9 schließlich kann man Zerstörungen in bis zu 1000 Kilometer Umkreis zur Folge haben. Das Erdbeben im mittelitalienischen L'Aquila hatte eine Stärke von 5,8.

Beitragsseiten
Erdbeben: Alles, was du wissen musst
Wie entsteht ein Erdbeben?
Was bedeutet Epizentrum?
Unterschied zwischen Erd- und Seebeben
Wie viele Erdbeben gibt es im Jahr?
Wie kann man sich vor Erdbeben schützen?
Alle Seiten
( 135 Stimmen )
Drucken
Bandlexikon

WOODZ WEEKLY

woodZ weekly

Jeden Freitag im "Schwarzwälder Bote"

woodZ sagt Tschüss - wie es weitergeht, erfahrt ihr hier

 

SOCIAL MEDIA

 

HOTLIST

GEWINNSPIELE

Home schwarzwaelder-bote.de